Das Schulprojekt „Wachsen mit Europa"

Der Schulwettbewerb „Wachsen mit Europa" entstand aus der Zusammenarbeit des RMB mit dem Landesschulrat und dem Büro Landeshauptmann Hans Niessl. Herzstück dieses Schulprojekts ist ein Brettspiel (siehe Bild). Ähnlich wie bei Trivial Pursuit sollen Fragen zur EU, zu den Mitgliedsländern und auch zu den EU-Förderprogrammen beantwortet werden.

„Wachsen mit Europa" ist auch das Motto unter das wir die Kommunikation rund um das neue Förderprogramm „Phasing Out-Programm" gestellt haben.

Ursprünglich stammt die Idee und das Konzept aus Spanien - genauer gesagt aus Murcia (einer Ziel 1-Region) in der Nähe von Sevilla. Dort war und ist das Spiel äußerst erfolgreich unter dem Titel "Crecemos con Europa".

Gemeinsam mit unseren spanischen Kollegen und Kolleginnen von Ipunto haben wir das Spiel überarbeitet. Dieses Projekt durften wir im Dezember 2007 auch in Brüssel präsentieren.

Das Regionalmanagement Burgenland hat nun als erste Region außerhalb Spaniens das Konzept für das Burgenland adaptiert.

Wir hoffen, dass die Schüler und Schülerinnen des Burgenlands und auch ihre Lehrer und Lehrerinnen und ihre Angehörigen viel über Europa und auch über die Förderprogramme der EU lernen können und wünschen viel Vergnügen.

Im Februar 2008 erfolgte nun der Start für die Ausgabe Burgenland.

Viel Erfolg wünschen
Sonja & Beate
für das Team Europainformation

PS: Unsere spanischen KollegInnen und wir vom RMB würden uns freuen, wenn in Zukunft auch andere Länder das Spiel übernehmen. Falls Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an die UrheberInnen des Spiels (Ipunto).

Über das Projekt

Seit dem Beginn der Ziel 1-Förderungen im Jahr 1995 erlebt das Burgenland einen gewaltigen wirtschaftlichen Aufschwung. Ermöglicht wurde dieser enorme Aufschwung sicherlich auch durch die Strukturfondsförderungen seitens der Europäischen Union.

Zu Beginn der neuen Förderperiode 2007 - 2013 möchte das RMB mit einer speziell für Schulen entwickelten Idee Informationen zur EU und zu den EU-Programmen im Burgenland vermitteln.

Die Verbreitung erfolgt über burgenländische Schulen in Kooperation mit dem Landesschulrat (an Privathaushalte können leider keine Exemplare abgegeben werden).

Zielgruppe: SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe der burgenländischen Hauptschulen und Gymnasien

In Schulwettbewerben sollen Schulsieger und Bezirkssieger ermittelt werden. Das Finale (um den Landessieg) wird im Burgenländischen Lokalfernsehen ausgestrahlt.

Das Spiel enthält Fragen (ähnlich wie Trivial Pursuit) über die Mitgliedsländer der EU, allgemeine Fragen über die EU und die Bedeutung der EU-Förderungen für das Burgenland.

Spielanleitung

Mit dem Spiel „Wachsen mit Europa" unternehmen wir eine unterhaltsame Reise durch das neue Europa der 27 EU-Mitgliedsländer, gleichzeitig lernen wir das Burgenland genau kennen und erfahren, wie die Förderungen der Europäischen Union uns geholfen haben, mit Europa zu wachsen.

Für 2 - 4 Spieler oder Mannschaften

Inhalt:

•1 Spielplan
•30 Fahnen
•4 Spielfiguren
•1 Karteikasten
•1 Würfel
•140 Fragekarten (1960 Fragen)
•5 Routenkarten
•5 Unterteilungskarten
Das Spiel enthält 1960 Fragen über die Mitgliedsländer der Europäischen Union (EU) und 280 allgemeine Fragen über die EU und die Bedeutung der EU-Förderungen für das Burgenland.

Spielvorbereitung

1. Alle Fragekarten werden in die Routen eingeteilt und in den Karteikasten gestellt. Jede Karte enthält Fragen zu 5 EU-Ländern, zur EU und den EU-Förderungen im Burgenland. Das Burgenland ist Zielort aller Routen. Die Karten enthalten Fragen auf beiden Seiten. Sobald eine Karte verwendet wurde, wird sie umgedreht und als letzte Karte in den Karteikasten eingestellt.

2. Am Rande des Spielplans werden die Fahnen der verschiedenen Länder und die der Region Burgenland so aufgelegt, dass sie, wenn sie gebraucht werden, leicht zu finden sind.

3. Jeder Spieler oder jede Mannschaft zieht eine Routenkarte, auf der sowohl die 6 EU-Länder angegeben sind, die im Spiel zu bereisen sind, als auch das Burgenland, wo alle Routen enden müssen.

4. Schließlich wählt jeder Spieler oder Mannschaft eine Spielfigur und stellt sie auf das Startfeld, das mit der Nummer seiner Route übereinstimmt.

5. Der jüngste Spieler darf beginnen und die Reihenfolge wechselt im Uhrzeigersinn.

Spielziel

Ziel des Spiels ist es, die 6 Fahnen der EU-Länder auf der Routenkarte und die des Burgenlands in seinen Besitz zu bringen.

Spielverlauf

Ein Spieler beginnt sein Spiel, indem er würfelt. Der Spieler darf seine Spielfigur so viele Felder weiterbewegen, wie der Würfel anzeigt. Es darf vertikal und horizontal gezogen werden, jedoch niemals diagonal. In einem Zug kann man nicht zweimal über das gleiche Feld ziehen und das gleiche Feld darf auch nicht von zwei Spielfiguren gleichzeitig besetzt werden. Wird das Flugzeugsymbol gewürfelt, darf sich der Spieler eine Stadt aussuchen, auf die er seine Spielfigur setzen möchte.

Ziel ist es, mit seiner Spielfigur bei einer der Städte jener EU-Länder anzukommen, die auf der Routenkarte angegeben sind. Reichen die erwürfelten Felder dafür nicht aus und bleibt man auf halbem Weg stehen, ist der nächste Spieler an der Reihe.

Städtefelder jener EU-Länder, die nicht auf der Routenkarte des Spiels angegeben sind, werden auch gezählt, genauso wie jene Felder, auf denen sich kein Stadtsymbol befindet.

Bleibt der Spieler auf der Stadt eines EU-Landes seiner Route stehen, darf er eine Fragekarte zu dieser Route ziehen. Ein Mitspieler liest zum entsprechenden Land die Frage vor. Kann der Spieler die Frage richtig beantworten, gewinnt er die Fahne des Landes, legt sie auf seine Routenkarte und lässt den nächsten Spieler an die Reihe.

Falls die Frage nicht beantwortet werden kann, bekommt man keine Fahne und wieder ist der Nächste dran. Ist die Frage einmal vorgelesen, muss die Karte am Ende des Karteikastens wieder eingestellt werden, und zwar mit jener Seite nach hinten, die soeben vorgelesen wurde. Ein Spieler kann nicht zweimal hintereinander auf der gleichen Stadt stehen bleiben.

Auf allen Routen sind in manchen Fragen verschiedene Aktionen eingebaut, die die Reise des Spielers erschweren. Diese Anweisungen müssen befolgt werden, sobald sie vorgelesen wurden. Manchmal führen sie den Spieler direkt zu einer Stadt, dort muss er natürlich eine Karte ziehen und auf die Frage antworten, die zu diesem Land gestellt wurde.

Man sollte immer beachten, dass das Städtefeld, für das man schon eine Fahne bekommen hat, ein Risiko darstellt, denn wenn die entsprechende Frage nicht korrekt beantwortet wird, verliert man die Fahne.

Jener Spieler, der als Erster seine Routenkarte mit den Fahnen der EU-Länder vervollständigt hat, muss sich sodann in Richtung Burgenland begeben. Dort angekommen, müssen drei Fragen über die Region beantwortet werden, die sich auf den nächsten drei Karten befinden.

Man gewinnt nur, wenn man zumindest zwei von den drei Fragen richtig beantwortet hat. Ist dies nicht der Fall, so muss nochmals gewürfelt werden und die Spielfigur wird um die Anzahl der gewürfelten Felder verschoben, wobei das Feld der Region freigelassen wird. Wird das Flugzeugsymbol gewürfelt, darf sich der Spieler neuerlich den 3 Fragen stellen.

Sind die folgenden drei Antworten richtig, erhält der Spieler die Fahne des Burgenlandes (die letzte) und gilt als Sieger des Spiels, wenn er als Erster alle Fahnen seiner Route gesammelt hat.

Inhalt: 1 Spielplan 30 Fahnen 4 Spielfiguren 1 Karteikasten 1 Würfel 140 Fragekarten (1960 Fragen) 5 Routenkarten 5 Unterteilungskarten Das Spiel enthält 1960 Fragen über die Mitgliedsländer der Europäischen Union (EU) und 280 allgemeine Fragen über die EU und die Bedeutung der EU-Förderungen für das Burgenland. Hier finden Sie die Spielanleitung zum Downloaden.

Hier finden Sie die Spielanleitung zum Downloaden:

 

Downloads

Information für teilnehmende Schulen

Falls Ihre Schule am landesweiten Wettbewerb teilnimmt, haben wir hier noch einige organisatorische Details. (Diese Information wurde schon per Post versandt, auf Wunsch veröffentlichen wir aber den Inhalt des Informationsbriefs und das Formular für die Schulsierger noch einmal)

Sie haben Ihre Schule zur Teilnahme am landesweiten Wettbewerb - „Wachsen mit Europa" angemeldet und treten nun mit anderen 30 burgenländischen Schulen um den Landessieg an.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Wir möchten Ihnen einige organisatorische Details zum Wettbewerb mitteilen: Der Wettbewerb soll in drei Stufen ablaufen:

1. Ermittlung der Schulsiegerklasse

2. Ermittlung des Regionssiegers (5 Regionen)

3. Ermittlung des Landessiegers am 9. Mai 2008

In der ersten Runde ermitteln Sie in Ihrer Schule die Schulsiegerklasse. Wie Sie den Wettbewerb oder das Spiel innerhalb Ihrer Schule organisieren, ist Ihnen überlassen. Sie können natürlich auch sofort nur eine Klasse nominieren, die dann in der nächsten Runde am Regionalwettbewerb teilnimmt.

Wir bitten Sie, uns Ihre Schulsiegerklasse bis zum 4. April 2008 (Achtung: Termin war ursprünglich 28. März) mittels dem beiliegenden Formular oder per Email bekanntzugeben.

Im nächsten Schritt wird der Regionssieger ermittelt. Wir haben die 31 teilnehmenden Schulen in 5 Regionen eingeteilt. Natürlich können nicht alle Schüler der Schulsiegerklasse in der Regionalrunde spielen.

Stellvertretend für die Klasse wird ein Team von 2-4 Personen die Klasse beim Regionalwettbewerb vertreten. Die Wahl des Teams obliegt der Schule.

Den Ort und den Termin des Regionalwettbewerbs sehen Sie hier

Am 9. Mai spielen dann die 5 Regionssieger in Eisenstadt um den Landessieg. Zum Landeswettbewerb in Eisenstadt ist allerdings die gesamte Regionssiegerklasse eingeladen.

Ein Team von 2 – 4 Personen wird wieder am Spiel teilnehmen, der Rest der Klasse wird als „Fanclub“ ihre Mitschüler begleiten. Die Kosten für die Anreise der Schüler zum Regionalwettbewerb und nach Eisenstadt zum Landeswettbewerb werden von uns über unser Projekt finanziert.

Ab sofort stehen Ihnen die Fragen auch online zum Spielen zur Verfügung. Auf den Seiten learn.bildungsserver.com können die SchülerInnen alle Fragen des Spiels online üben. Falls Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Rufen Sie uns einfach unter der Telefonnummer 02682/704 2425 an, schreiben Sie uns ein Mail beate.tschida@rmb.co.at oder informieren Sie sich auch auf www.phasing-out.at

Sieger

Regionale Sieger

Bei den Regionalwettbewerben vom 18. - 25. April haben sich folgende Schulen aus einer Kombination von Glück und Wissen für den Landeswettbewerb am 9. Mai qualifiziert.

•· Gymnasium Neusiedl

•· Gymnasium Mattersburg

•· BTHS Stoob

•· Europäische Mittelschule Oberwart

•· Hauptschule Jennersdorf

 

Landessieger

Beim Landeswettbewerb am 9. Mai spielten fünf Schulen in der Wirtschaftskammer Eisenstadt um den Landessieg.

1. Platz: Gymnasium Mattersburg

2. Platz: Gymnasium Neusiedl

3. Platz: Hauptschule Jennersdorf

Äußerst knapp verlief das Spiel um den Landessieg. Alle fünf Teams waren bestens vorbereitet und so entschied eine Kombination von Glück und Wissen und führte das Gymnasium Mattersburg zum Sieg. Landeshauptmann Hans Niessl sponsert für die Siegerklasse einen Aktivtag im Südburgenland - Besuch der Österreichischen Nationalmannschaft und Kanufahrt. Das Gymnasium Neusiedl erkämpfte sich den 2. Platz und gewann € 1.000,-- für die Klassenkasse - gesponsert von der BEWAG. Die Hauptschule Jennersdorf erspielte sich den 3. Platz und darf sich über € 500,-- für die Klassenkasse freuen - gesponsert durch die Bank Burgenland.


 

Fotos & Videos

Fotos

Am landesweiten Schulwettbewerb "Wachsen mit Europa" haben sich insgesamt 31 Schulen beteiligt. Die Fotos von den Regionalwettbewerben, die vom 18. April - 25. April 2008 durchgeführt wurden und die Fotos vom Landeswettbewerb am 9. Mai 2008 in der Wirtschaftskammer Eisenstadt finden Sie in der Fotogalerie

Videos

Das Video zum großen Finale im Saal der Wirtschaftskammer Burgenland in Eisenstadt finden Sie auf youtube unter: http://www.youtube.com/watch?v=igJ1Ntt6JMY

 

Hier möchten wir Ihnen den Werbefilm in der spanischen Original-Fassung zeigen. Den Trailer, der den landesweiten Schulwettbewerb "Wachsen mit Europa" ankündigt, finden Sie hier...

Viel Vergnügen!


 

Downloads

Teilnehmende Schulen

Der Ablauf des Schulwettbewerbs

Alle 31 teilnehmenden Schulen wurden in 5 Regionen eingeteilt. Aus jeder Region wird nun ein Siegerteam ermittelt. Ein Team besteht aus 4 Personen und vertritt dann die ganze Klasse. Die 5 Regionalsieger spielen dann am 9. Mai um den Landessieg.

Die Regionswettbewerbe finden vom 18. bis zum 25. April 2008 statt. Beginn: ist jeweils 9:00 Uhr. Anbei finden Sie die genauen Daten, die teilnehmenden Schulen und die Spielstätte des Regionswettbewerb.

 

Ergebnisse der Regionalwettbewerbe

Vom 18. - 25. April wurde in 5 Regionen um den Einzug zum Landeswettbewerb gespielt. Folgende Schulen haben sich für den 9. Mai zum Landesfinale qualifiziert.

•Region Neusiedl - Gymnasium Neusiedl
•Region Eisenstadt/Mattersburg - Gymnasium Mattersburg
•Region Oberpullendorf - BTHS Stoob
•Region Oberwart - Europäische Mittelschule Oberwart
•Region Güssing/Jennersdorf - Hauptschule Jennersdorf
 

Diese 5 Schulen aus den unterschiedlichen Bezirken spielen am 9. Mai im Festsaal der Wirtschaftskammer in Eisenstadt um den Landessieg. Der Wettbewerb wird vom BKF aufgezeichnet und übertragen.

Die Schulen werden wie beim Regionalwettbewerb durch ein Team von 4 Personen vertreten. Folgende SchülerInnen werden die 5 Teams bilden:

Gymnasium Neusiedl:

•Judith Tschida
•Michaela Kurcsics
•Sarah Mager
•Franz Tschida

Gymnasium Mattersburg:

•Philipp Radowan
•Lukas Berger
•Mario Schopf
•Johann Gallis

BTHS Stoob:

•Patrick Grafl
•Markus Resch
•Florian Schrödl
•Michael Trummer

Europäische Mittelschule Oberwart:

•Dominik Steurer
•Michael Loos
•Andreas Jiboc
•Philipp Kulmer

Hauptschule Jennersdorf:

•Dominik Pfeifer
•Philipp Karner
•Verena Deutsch
•Kathrin Schrei

Hier finden Sie die Liste der teilnehmenden Schulen nach Bezirken:

•Bezirk Neusiedl am See
•Bezirk Eisenstadt / Eisenstadt - Umgebung
•Bezirk Mattersburg
•Bezirk Oberpullendorf
•Bezirk Oberwart
•Bezirk Güssing
•Bezirk Jennersdorf

Bezirk Neusiedl am See

•UNESCO Hauptschule Kittsee
•Hauptschule Illmitz
•Hauptschule Pamhagen
•Hauptschule Gols
•Sporthauptschule Frauenkirchen
•Gymnasium Neusiedl

Bezirk Eisenstadt / Eisenstadt - Umgebung

•R.K. Hauptschule Eisenstadt - Theresianum
•Gymnasium der Diözese Eisenstadt - Wolfgarten
•Hauptschule Rust
•Hauptschule Neufeld/Leitha

Bezirk Mattersburg

•BG & BRG Mattersburg
•Hauptschule Schattendorf

Bezirk Oberpullendorf

•BG & BRG & BORG Oberpullendorf
•Hauptschule Lockenhaus
•Hauptschule Kobersdorf
•Vital Hauptschule Horitschon
•BTHS Stoob

Bezirk Oberwart

•Zweisprachiges Gymnasium Oberwart
•Hauptschule Oberwart
•Hauptschule Rechnitz
•Hauptschule Bernstein
•Hauptschule Pinkafeld
•BG & BRG & BORG Oberschützen
•Hauptschule Kohfidisch
•Hauptschule & Musikhauptschule Großpetersdorf

Bezirk Güssing

•Hauptschule Güssing
•Hauptschule St. Michael
•Hauptschule Stegersbach
•Hauptschule Eberau

Bezirk Jennersdorf

•Hauptschule Rudersdorf
•Hauptschule Jennersdorf
 

Sonstiges

"Crecemos con Europa" - "Wachsen mit Europa"

Schulprojekt "Wachsen mit Europa" über Landesgrenzen hinweg bekannt

Dass das Schulprojekt "Wachsen mit Europa", das aus Spanien für das Burgenland adaptiert wurde, nicht nur bei uns im Burgenland die Menschen begeistert, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt ist, zeigt der zweiseitige Artikel in der aktuellen Ausgabe der andalusischen Zeitschrift "huella", die von der "Junta de Andalucia" (Beratungsstelle für Wirtschaft und Finanzwesen) viermal jährlich veröffentlicht wird.

Für all jene, die der spanischen Sprache mächtig sind, steht der Artikel hier zum Download bereit:

 

 

Downloads