Operationelles Programm ESF

Mit der Genehmigung des Operationellen Programms ESF (Europäischer Sozialfonds) durch die Europäische Kommission standen dem Burgenland in der aktuellen Förderperiode ca. € 69,5 Mio. (€ 52,14 Mio. EU, Bund und Land € 17,4 Mio.) zur Verfügung.

Die Erstellung des Programms erfolgte unter Einbeziehung aller arbeitsmarktrelevanten ExpertInnen im Burgenland und stellte somit die Weichen für die künftige Förderpolitik im Bereich Humanressourcen.

Ziel des Programms war die Qualifizierung des Arbeitskräftepotenzials und die Unterstützung von Beschäftigung unter besonderer Berücksichtigung der Chancengleichheit. Dabei wurden drei Prioritäten gesetzt. Die Erstellung des Programms erfolgte unter der Koordination der Regionalmanagement Burgenland GmbH im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung.

In den Programmarbeitsgruppen zum ESF-Programm im Burgenland waren neben den für die Regional- und Arbeitsmarktförde­rung sowie für die Regionalentwicklung im Burgenland maßgeblichen Stellen auch die relevanten Stellen der Bun­desebene (Bundeskanzleramt, BMWA, BMBWK, BMVIT, BMLFUW, BMF, aws/ERP-Fonds, FFG, KPC, ÖHT, Erwachsenenbildungseinrichtungen), die Sozial- und Wirtschafts­partner (Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer, Österreichischer Gewerkschaftsbund, Industriellen Vereinigung, Städtebund und Gemeindebund) sowie die Behörden für Umwelt und Chancengleichheit vertreten.

Herzlichen Dank an: 

Projektbegleitung Kernteam:

  • Georg Schachinger, Regionalmanagement Burgenland GmbH
  • Otto Sebestyén, Regionalmanagement Burgenland GmbH
  • Harald Jankovits, EU-Verwaltungsbehörde im RMB
  • Katharina Kaitan, EU-Verwaltungsbehörde im RMB

Lenkungsgruppe:

  • Peter Bencsics (AMS)
  • Sigrid Hajek (WiBAG)
  • Thomas Perlaky (Raumordnung)
  • Andreas Mihalits (Büro LH Niessl)
  • Georg Kummer (Büro LH-Stv. Steindl)

ArbeitsgruppenleiterIn:

  • Peter Bencsics (AG Humanressourcen)
  • Sigrid Hajek (AG Strukturwandel in Industrie, Gewerbe und Tourismus sowie AG F&E, Innovation und Infrastruktur)

Programmbegleitung/Entwurf: ÖIR-Informationsdienste GmbH

  • Christof Schremmer (Projektleitung)
  • Ursula Mollay
  • Cornelia Krajasits

Externe ExpertInnen:

  • Ex-ante-Evaluierung: Convelop - Markus Gruber, Stephan Pech, Simon Pohn-Weidinger
  • Strategische Umweltprüfung: Joanneum Research - Clemens Habsburg-Lothringen, Andreas Niederl, Iris Oberauner, Franz Prettenthaler (Projektleitung), Nadja Vetters
  • Externe Experten ESF: ÖSB Consulting - Ehrenfried Natter, Rudolf Götz

Das Dokument zur strategischen Umweltprüfung finden Sie hier:

Downloads

Mag. (FH) Patricia Feucht

Mag. (FH) Patricia Feucht

Büro Eisenstadt - EU Verwaltungsbehörde

Tel.: work +43 (0) 5 9010 / 2431
Fax: fax +43 (0) 5 9010 / 2410

« zurück zur Übersicht